Abwechslungsreiche Aufgaben statt Fließband-Arbeit: Es gibt viele gute Gründe für eine Karriere im Zimmererhandwerk.

Gute Gründe für das Zimmererhandwerk

Als Leiharbeiter am Fließband stehen oder jeden Tag dieselben Teile montieren – darin finden nur die wenigsten Menschen ihre Erfüllung. Im Gegensatz dazu bietet das Zimmererhandwerk eine große Bandbreite an Aufgaben und Vorteilen.

1) Hoch hinaus mit einer Zimmerer-Ausbildung!

Du schaffst gerne Dinge mit deinen Händen und hast Freude an der Arbeit mit Holz? Dann sind das schon mal zwei gute Voraussetzungen für den Zimmerer-Beruf.

Die Ausbildung dauert normalerweise 36 Monate. Wer berechtigt ist, an eine Hochschule zu gehen, kann das Berufsgrundschuljahr überspringen. Gefordert ist ein Hauptschulabschluss, ein Quali schadet nicht.

> Hier haben wir „10 gute Gründe für eine Zimmerer-Ausbildung“ zusammengefasst.

 

2) Erfüllung finden im Zimmererhandwerk!

Du hast deine Zimmerer-Ausbildung schon seit einigen Jahren abgeschlossen und liebäugelst jetzt mit einem Job in einem Industrieunternehmen. Auf den ersten Blick verdienst du dort sicher nicht schlecht, aber macht ein Job am Fließband oder im Großraumbüro langfristig glücklich?

Im Vergleich dazu bist du als Zimmerer/Zimmerin an vielfältigen Arbeitsorten und hast außerdem viele Karrieremöglichkeiten.

> Hier sind unsere 10 Gründe, warum es sich lohnt im Zimmererhandwerk zu bleiben.