Fünfte Theater-Tournee von Zimmerer Richard Betz

Sein Theaterstück macht die Schüler nachdenklich: Zimmerer Richard Betz zeigt sein Stück  „Mit Herz und Hand“ auch heuer an 37 bayerischen Schulen.

Zimmerer Richard Betz ist bald wieder mit seinem Ein-Mann-Theaterstück „Mit Herz und Hand“ an Bayerns Schulen unterwegs. Es ist bereits seine fünfte Tournee: In den vergangenen Jahren löste sein Theater bei Schülern, Lehrern und Eltern große Begeisterung aus. Die Nachfrage bleibt ungebrochen: Für die diesjährigen Aufführungen im Frühjahr 2020 haben sich insgesamt 57 Schulen beworben!

Gieriger Investmentbanker Paul Ballmer findet sein Glück im Zimmererhandwerk

Davon wurden 37 Schulen ausgewählt, an denen Betz sein Stück insgesamt 40 Mal aufführt. Mehr kann er aus zeitlichen Gründen nicht leisten, da er sich auch um seine Zimmerei und seine Azubis kümmern muss.

Trotzdem ist ihm das Theaterprojekt eine Herzensangelegenheit, denn es bewegt die Schüler: Nach der Aufführung berichten sie von „schlaflosen Nächten“ - sie denken nicht mehr nur an das nächste Zeugnis oder den Schulabschluss, sondern weit darüber hinaus. Ihr gesamter Lebensweg steht plötzlich im Fokus.

Nachdenklich macht sie vor allem, dass Betz selbst erst nach abgeschlossenem Architekturstudium das Zimmererhandwerk erlernte. Er blieb dabei, weil er es als erfüllender empfindet. Das zeigt den Schülern: Es geht bei der Berufswahl um sehr viel mehr, als ums Geldverdienen. Das ist die Kernbotschaft des Theaterstücks. Es handelt von Paul Ballmer, einem gierigen Investmentbanker, der nach dem Absturz sein Glück im Zimmererhandwerk findet.

„Bei der Kunstfigur blitzt immer der echte Zimmermann hervor. Einer, der mit vielen Umwegen seinen Weg gefunden hat“

Lobende Worte gab es auch von der Jury der renommierten „Kaleidoskop Kinder- und Jugendtheatertage“.  Sie urteilt über die Beschreibung des Stücks „Mit Herz und Hand - Ein Stück zur Berufsorientierung“ wie folgt: „So denkt der ahnungslose Zuschauer, jetzt steht uns ein spröder Vortrag eines Berufsschullehrers bevor. Doch bereits nach dem Auftreten des Zimmermeisters Paul Ballmer, seiner Präsenz, den ersten Sätzen, merkt man: Diese Ankündigung ist weit untertrieben.“

Denn: „Da zeigt jemand, neben seinen hervorragenden handwerklichen Fähigkeiten und der Liebe zum Handwerk, einen möglichen Lebensweg mit Höhenflügen, Tiefen, Brüchen und Krisen. Ohne Heile-Welt-Getue, keine Idealisierung vom lustigen Handwerkerleben, kein Märchen.“ Richard Betz bleibt authentisch, betont die Jury: „Unter der Kunstfigur Ballmer blitzt immer auch der echte Zimmermann hervor; einer, der mit vielen Umwegen und auch sehr schmerzlichen Erfahrungen seinen Weg gesucht und am Ende gefunden hat. Das ist mutig und macht Mut.“

Nach der Aufführung steht Richard Betz auch für Interviews zur Verfügung.

Mehr Informationen über

Hier finden Sie außerdem eine Übersichtskarte über Richard Betz‘ Theater-Tournee durch Bayern.

Video: Mit Herz und Hand – Die Bayerntour 2016