Asbest: Sachkundelehrgang nach Nr. 2.7 TRGS 519 Anlage 4 C

Termin 29.03.2023, 09:00 Uhr bis 30.03.2023, 17:00 Uhr
Ort Ansbach
Zielgruppe Unternehmer
Vorarbeiter / Werkpolier / Polier / Meister
Mitarbeiter in Büro, Fertigung und Montage
Meisterhaft 3-Sterne 100 Punkte
Meisterhaft 4-Sterne 2 Arbeitsschutz/Personal (AP)
Veranstaltungsnummer 23SE08
Veranstalter und technische Durchführung FGZH mbH
Status buchbar
Referent/in Erich Westermeier
Zimmermeister Hans Wittmann
Beschreibung Wegen seiner vielseitigen Eigenschaften wurde Asbest vielfältig eingesetzt, z.B. für Brandschutzplatten, Anstriche, Fußbodenbeläge, Dichtungen und Asbestzementprodukte. Da Asbest krebserregend ist, schreibt die TRGS 519 vor, dass auf Baustellen mind. ein Sachkundiger anwesend sein muss, wenn Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten an asbesthaltigen Materialien durchzuführen sind. Um dies einzuhalten, sind pro Betrieb i.d.R. zwei Sachkundige notwendig.
Der Sachkundelehrgang wird auf Basis der TRGS 519 zusammen mit der BG BAU und dem Gewerbeaufsichtsamt durchgeführt. Er schließt mit schriftlicher Prüfung ab.
Voraussetzung für den Umgang mit asbesthaltigen Materialien ist zudem der Nachweis der gesundheitlichen Eignung.

• Das Mineral Asbest - Verwendung und Eigenschaften
• Gesundheitsgefahren von Asbest
• Vorschriften und Regelungen
• Voraussetzungen für die sachgerechte Tätigkeit mit asbesthaltigen Materialien - Personelle Anforderungen
• Bauvorbereitende und organisatorische Maßnahmen
• Baustelleneinrichtung
• ASI-Arbeiten
• Besondere Maßnahmen bei Asbest in Räumen
• Spezifische sicherheitstechnische Maßnahmen
• Abschließende Arbeiten - Entsorgung asbesthaltiger Abfälle
• PSA

Hinweis: Die erworbene Sachkunde gilt für den Zeitraum von sechs Jahren ab Ausstellungsdatum. Wird während der Geltungsdauer eine anerkannte Fortbildung besucht, verlängert sie sich um sechs Jahre, gerechnet ab Datum des Fortbildungslehrganges.
Preis pro Teilnehmer Teilnahmepreis für Mitgliedsbetriebe
Nettopreis: 498,00 €
Umsatzsteuer: 19 %
Bruttopreis: 592,62 €

Teilnahmepreis für Nicht-Mitgliedsbetriebe
Nettopreis: 698,00 €
Umsatzsteuer: 19 %
Bruttopreis: 830,62 €

Storno Anmeldungen können nur schriftlich (Fax oder Mail) storniert werden. Erfolgt die Abmeldung innerhalb von 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, dann berechnen wir das Storno mit 35 % des Teilnahmepreises. Ab drei Werktagen vor Beginn der Veranstaltung berechnen wir 100% des Teilnahmepreises. Es kann jederzeit eine andere Person, soweit sie dafür die Berechtigung hat, als Teilnehmer gemeldet werden. Erscheint eine angemeldete Person nicht zur Veranstaltung, dann werden 100% des Teilnahmepreises berechnet.
Anmeldeschluss: 26.02.2023
Anerkennung BayIK Nein
Anerkennung dena Nein
Anerkennung ZQualVBau Nein

Als Mitglied anmelden