| EnEV & Klimaschutz

"Atlas Mehrgeschossiger Holzbau" vorgestellt

Der Holzbau ist in den Städten angekommen. Staatsminister Helmut Brunner (3.v.l.) freut sich mit Vertretern des Holzbaus über die Veröffentlichung des "Atlas Mehrgeschossiger Holzbau". Er soll den Baustoff Holz weiter voranbringen.

Im Bayerischen Forstministerium ist am 5. Juli 2017 der neue "Atlas Mehrgeschossiger Holzbau" vorgestellt worden. Mit seinen hervorragenden Material- und Fertigungseigenschaften sei der Baustoff Holz gerade für das Bauen in engen Stadträumen optimal geeignet, sagte Staatsminister Helmut Brunner in seiner Rede.

Der 270 Seiten starke "Atlas Mehrgeschossiger Holzbau" soll die konstruktiven und gestalterischen Möglichkeiten mehrgeschossiger Holzgebäude bei den Architekten besser bekannt machen.

Einen Einblick in den neuen Holzbau-Atlas gibt es hier:

"Atlas Mehrgeschossiger Holzbau"

Mit Holzbauten könne man dem Dauerproblem Wohnungsmangel in den wachsenden Städten auf innovative und umweltfreundliche Art begegnen, betonte Staatsminister Brunner.

Holzbauquote ist stark gestiegen

Der Anteil an neugebauten Wohnhäusern aus Holz hat sich in Bayern in den vergangenen zwei Jahrzehnten von 9 auf 20 Prozent mehr als verdoppelt. Dennoch zeige beispielsweise Österreich, dass noch weit höhere Holzbauquoten möglich sind.

Österreich macht es vor

Bayern als Waldland Nummer 1 in Deutschland habe beste Voraussetzungen für den Holzbau - und auch den Ehrgeiz, Österreich als führende Holzbaunation einzuholen, sagte Brunner.


Und hier ist der "Atlas Mehrgeschossiger Holzbau". Die Mitwirkenden und anwesenden Holzbau-Vertreter sind sichtlich zufrieden.

Zurück