| Prävention

Coronavirus: Arbeits- und Gesundheitsschutz

Coronavirus SARS-CoV-2

Auch für Arbeitgeber und Arbeitnehmer des Baugewerbes kann es zu Gefährdungen durch das neuartige Coronavirus kommen. Dabei sind jedoch erst einmal grundsätzlich die gleichen Vorsichtsmaßnahmen und Schutzvorkehrungen geboten, wie bei anderen und bereits länger bekannten Erkrankungen, die durch Grippeviren ausgelöst werden.

Dieses gilt nicht nur bei Auslandsaufenthalten, sondern auch für den Kontakt mit infizierten Kunden, Mitarbeitern oder anderen Personen. Oberstes Gebot ist vor allem die Husten- und Nies-Etikette und gute Handhygiene.  Die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung wird in Deutschland aktuell vom Robert Koch-Institut als mäßig eingeschätzt.

Antworten auf häufig gestellte Fragen hat das Robert Koch-Institut zusammengestellt und auf der Internetseite Coronavirus SARS-CoV-2 veröffentlicht. Dort sind tagesaktuell auch alle weiteren Daten und Informationen zu dem Thema ersichtlich.

Informationen rund um den Coronavirus

hat der Landesinnungsverband hier unter dem Punkt "Corona-Informationsdienst" im internen Bereich zusammengefasst.

Zurück