| Berufliche Bildung

Fachfrau im Zimmererhandwerk:
Büro im Griff

Die Teilnehmerinnen des Moduls 2 "Berufsausbildung und Büroorganisation" in Beilngries mit LIV-Referent Martin Paul Gorchs.

Unternehmerfrauen haben viele Herausforderungen zu meistern. Unterstützung gibt der Landesinnungsverband des Bayer. Zimmererhandwerks durch die Seminarreihe "Fachfrau im Zimmererhandwerk". Nun hat am 3./4. April 2019 Modul 2 zum Thema Büroorganisation in Beilngries stattgefunden.

Unternehmerfrau ist ein Full-Time-Job: Bankgeschäfte, Auftragsabwicklung, Lohnabrechnung, Personalfragen und Steuerberatertermine. Wer da auf seinem Schreibtisch ein Chaos hat, tut sich umso schwerer, alles im Blick und im Griff zu behalten.

Die Teilnehmerinnen erfuhren im Seminar, wie sie mit professionellen und rationellen Arbeitsmethoden im Büro wirtschaftlicher arbeiten, ihre Aufgaben besser in den Griff bekommen und Zeit gewinnen.

Da sich die Unternehmerfrauen vielfach im Rahmen von Personalfragen um die Lehrlinge kümmern, ergänzten Vorträge zur Berufsbildung und zu den Erstattungsleistungen durch die SoKa-Bau das anderthalbtägige Seminar.

Infos zu Social Media

Auf großes Interesse stieß auch ein Referat über die sinnvolle und zielorientierte Nutzung von Social Media wie "Facebook" und "Twitter".

Die Seminarreihe ist in sechs Themenschwerpunkte gegliedert und wird fortlaufend angeboten. So hat jede Teilnehmerin die Möglichkeit, sich ihren individuellen Zeitplan zusammenzustellen. Der nächste Termin ist:

Fachfrau im Zimmererhandwerk

Modul 3
Arbeitsrecht und Kommunikation
8.-9. Mai 2019, Beilngries

> Hier geht es zur Anmeldung

Manuela Jörg hat alle sechs Module erfolgreich absolviert. Sie erhielt von LIV-Referent Martin Paul Gorchs ihre Urkunde als Fachfrau im Zimmererhandwerk.

Zurück