| EnEV & Klimaschutz

Winfried Kretschmann: Holzbau ist Pflicht!

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann will den Holzbau in seinem Bundesland stärken.

"Holzbau ist nicht die Kür, sondern Pflicht", sagte Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einer Fachtagung von proHolz Baden-Württemberg am 7. November 2018. Er stellte die jüngst verabschiedete Holzbau-Initiative seines Bundeslandes vor.

Bei der Veranstaltung sprach Kretschmann vor 450 Architekten, Ingenieuren und Holzbauexperten. Die Holzbau-Initiative umfasst 13 Maßnahmen und Impulse. 

Hier in Auszügen einzelne Punkte der Holzbau-Initiative: 

  • 17 Mio. Euro bis 2023, um Impulse für den Holzbau zu geben
  • Bauten des Landes vorwiegend in Holz- und Holzhybridbauweise erstellen
  • Klimarelevante Kriterien in öffentliche Ausschreibungen aufnehmen
  • Informationsoffensive zum Bauen im Bestand
  • Stärkung der Holzbauforschung
  • Konzepte der urbanen Nachverdichtung entwickeln
  • Baukostenindex, der Gebäude über gesamten Lebenszyklus vergleicht
  • Bildungsoffensive

Holzbau schafft nachhaltig, sozial und klimaverträglich Wohnraum

Ministerpräsident Kretschmann führte weiter aus: „Wenn wir die Klimaziele erreichen wollen, müssen wir beim Bauen umdenken und soweit wie möglich Beton durch Holz ersetzen. Innovativer Holzbau ist ein Konzept, das nachhaltig, sozial und klimaverträglich Wohnraum schafft, vor allem dort, wo der Platz knapp ist."

Kretschmann zitierte auch den Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber: "Wir könnten uns herausbauen aus dem Klimaproblem." Die Zuhörer forderte er zum gemeinsamen Handeln auf, um den Holzbau von Baden-Württemberg aus zur Bauform des 21. Jahrhunderts zu machen: "Lassen Sie uns das Bauen gemeinsam neu denken!"

Weiterführende Links

Kretschmanns Rede im Video

Die Holzbau-Initiative im Detail (PDF 1,0MB)

Zurück