Nachrichtenarchiv

2020



| Prävention & Arbeitsschutz

Bildungszentrum testet Luftkissen zur Absturzsicherung

In Großbritannien werden Luftsäcke zur Absturzsicherung nach innen schon seit Jahren genutzt. Am 1. Dezember 2020 freute sich auch das Bildungszentrum Ansbach der Handwerkskammer Mittelfranken über zehn der gelben Luftkissen. Finanziert und gefördert wird die Aktion aus Mitteln des Bayerischen Zimmerer- und Holzbaugewerbes mit Unterstützung durch die Bayerische Bauwirtschaft.

❯ mehr



| Prävention & Arbeitsschutz

Montageanweisung Holzbau

Die neue DGUV-Regel 101-038, welche die "Unfallverhütungsvorschrift 038 Bauarbeiten" erklärt, fordert für viele Arbeiten schriftliche (De-)Montageanweisungen. Diese müssen bei folgenden sicherheitstechnischen Anforderungen erstellt werden.

❯ mehr



| Prävention & Arbeitsschutz

Arbeitssicherheit mit einem Griff ins Ordnerregal

Für die Sicherheit im Betrieb ist die Firmenleitung verantwortlich, das ist gesetzlich festgeschrieben. Deshalb braucht es ein System, um die Flut der Regeln zu managen. Als Lösung wurde der Ordner „Sicherheit mit einem Griff“ erarbeitet. Diesen hat Gerd Renz, der neu gewählte Präsident von Holzbau Baden-Württemberg, am 14. Oktober 2020 im Aus- und Fortbildungszentrum Mühlbach vorgestellt.

❯ mehr



| Prävention & Arbeitsschutz

BG BAU gibt Gesundheitstipps für Herbst und Winter

„5 Tipps für ein starkes Immunsystem im Herbst und Winter“, lautet der Titel eines neuen Plakats der BG BAU. Damit ruft sie ihren Mitgliedsunternehmen und Versicherten neben dem AHA+L-Prinzip wirksame Tipps für die kalte Jahreszeit ins Bewusstsein.

❯ mehr



| Prävention & Arbeitsschutz

Zusätzliches Hygienekonzept nicht erforderlich

In Corona-Zeiten fragen sich viele Mitgliedsbetriebe, ob sie ein Hygienekonzept brauchen. Wir können sie beruhigen! Wer die Hygienemaßnahmen aus dem SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard einhält, braucht kein Hygienekonzept als eigenständiges Dokument.

❯ mehr



| Prävention & Arbeitsschutz

ZDB-Umfrage zur Umsetzung der UV-Angebotsvorsorge

Die UV-Vorsorgeuntersuchung ist wichtig. Nicht allein wegen der Gesundheit Ihrer Mitarbeiter, die als Zimmerer auf der Baustelle großer UV-Belastung ausgesetzt sind. Sondern auch, weil die derzeitige Angebotsvorsorge, wenn sie nicht erfolgreich und flächendeckend durchgeführt wird, in eine Pflichtvorsorge umgewandelt werden soll.

❯ mehr



| Prävention & Arbeitsschutz

"Arbeitsschutz ist Chefsache"

Wer als Mitgliedsbetrieb am Präventionsprogramm „BAU AUF BAU“ teilnimmt und noch andere Voraussetzungen erfüllt, kann von Arbeitsschutzprämien der BG BAU in Höhe von bis zu 5000 Euro profitieren. Im Interview erklärt der Präventionsexperte der BG BAU, Dipl.-Ing. Univ. Patrick Schlembach, wie das funktioniert.

❯ mehr



| Prävention & Arbeitsschutz

Interview: "Jeder Sonnenbrand hinterlässt deutliche Spuren"

Zimmerer auf dem Dach sind der Sonne besonders ausgesetzt. Wer sich dagegen nicht schützt und häufig einen Sonnenbrand hat, steigert sein Risiko Hautkrebs zu bekommen. Im Interview erklärt der stellv. Leiter der Hauptabteilung Prävention der BG BAU, Prof. Frank Werner, warum weißer Hautkrebs die häufigste Berufskrankheit bei BG-Versicherten ist und wie viele Esslöffel Sonnencreme benötigt werden, um den ganzen Körper einzuschmieren.

❯ mehr



| Prävention & Arbeitsschutz

BG BAU bezuschusst Maßnahmen zur Absturzsicherung

Hochgelegene Arbeitsplätze sowie mangelhafte und fehlende Sicherungseinrichtungen sorgen immer wieder für schwere Absturzunfälle. Deshalb bietet die BG BAU seit kurzem das "Prämienpaket zur Absturzprävention" als beitragsunabhängige Förderung für Arbeitsschutzprämien an.

❯ mehr



| Prävention & Arbeitsschutz

Betriebliche Erklärung: Ein Manifest gegen Baustellen-Unfälle

Der Obermeister der Zimmerer-Innung Neu-Ulm/Illertissen Wolfgang Schrapp hat die Betriebliche Erklärung der BG BAU schon unterschrieben. Darin legen sich Chef und Mitarbeiter auf neun Regeln fest, um Unfälle auf der Baustelle zu verhindern. Schrapp hofft, dass Unternehmer dieses Regelwerk in Zukunft "als eine Art Grundgesetz begreifen".

❯ mehr