Verbandstag 2018:
Auf nach Augsburg!

Merken Sie sich den Termin bereits vor: Am 12./13. Oktober 2018 findet der Bayerische Zimmerer- und Holzbaugewerbetag statt, dieses Jahr im Kongress am Park in Augsburg.

❯ mehr

Unser Motto 2018:
Zimmerer – mehr als ein Beruf

Seit Jahren zeichnet sich eine kontinuierliche Entwicklung ab: Hochwertige Maschinen und Fertigungsmethoden haben sich im Holzbau etabliert. Aber noch wichtiger: Die langjährigen Mitarbeiter bleiben den Betrieben treu und junge Menschen wenden sich vermehrt dem Holzbau zu.

❯ mehr

Wegweiser:
Klimagerechtes Bauen mit Holz

Die Informationsbroschüre „Wegweiser Klimagerechtes Bauen“ zeigt anhand markanter Zahlen, welches Potenzial im Bauen mit Holz für den Klimaschutz steckt. Denn das wird oft unterschätzt.

❯ mehr

Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks



| Berufliche Bildung

Meisterhaft: Der neue Werbemittelkatalog ist da!

Für die anstehende Meisterhaft-Re-Zertifizierung 2019 wurde der Werbemittelkatalog überarbeitet. Dort sind alle derzeit verfügbaren Artikel aufgeführt. Neben Druckerzeugnissen wie Angebotsmappen, Flyern oder Türanhängern finden Sie im Katalog auch Shirts, Fußmatten oder Fahnen.

❯ mehr

Services


| EnEV & Klimaschutz

Holz: Die Zukunft des Bauens

Der Holzbau ist auf dem Vormarsch. Immer mehr Bauherren erkennen die Vorteile des nachhaltigen Werkstoffs: Bäume wachsen nach, entziehen der Atmosphäre Kohlendioxid und speichern Kohlenstoff. Dem rundum ökologischen Baustoff Holz widmet sich ein neuer BR-Film.

❯ mehr



| Berufliche Bildung

Der Zimmererberuf kommt bei den jungen Leuten gut an

Bereits im dritten Jahr in Folge hat Zimmermeister Richard Betz sein Ein-Mann-Theaterstück „Mit Herz und Hand“ an bayerischen Schulen aufgeführt. 2018 sahen ihn dabei an 28 Mittel- und Realschulen fast 4000 Schüler.

❯ mehr



| Berufliche Bildung

15. FrauenForum: Im Zeichen der Kommunikation

Zum 15. FrauenForum haben sich am 15./16. Juni 2018 mehr als 50 Unternehmerfrauen des bayerischen Zimmererhandwerks in Nordschwaben getroffen. Für die Teilnehmerinnen gab es Vorträge und praktische Tipps für den Unternehmensalltag.

❯ mehr