Aktuelles



| Beruf & Bildung

BGJ-Zimmerer Maxi Kirr baut Nützliches für seine Schafe

In den Weihnachtsferien hat der angehende Zimmerer Maxi Kirr sein Wissen aus dem Berufsgrundschuljahr bereits angewandt: „Gemeinsam mit meinem Bruder und meinem Papa habe ich eine Futterraufe aus Holz für unsere Schafe gebaut", erzählt der 16-Jährige aus Pittenhart (Landkreis Traunstein) und: „Dafür habe ich zum Beispiel die Zapfenverbindungen gebraucht, die wir im BGJ gelernt haben.“

❯ mehr



| Prävention & Arbeitsschutz

Steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung

Aktuell häufen sich die Nachfragen zur steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung. Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat deshalb im Januar 2021 Erläuterungen zur „Steuerlichen Förderung energetischer Maßnahmen an zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäuden“ erlassen (§ 35c Einkommensteuergesetz, EStG).

❯ mehr



| Beruf & Bildung

„Vom Dach hat man eine coole Aussicht“

Die angehende Zimmerin Christina Hartl (17) vermisst den Praxisunterricht im Berufsgrundschuljahr. Denn seit Mitte November sitzt sie im Homeoffice. Deshalb übt sie zuhause in Palling (Landkreis Traunstein) die Zimmerer-Praxis: Vor kurzem hat sie mit ihrer Schwester und Vater Ludwig Hartl, selbst Zimmermeister, einen Anbau aus Holz errichtet.

❯ mehr



| Beruf & Bildung

"Wir können die praktische Ausbildung nicht online durchführen"

Seit über vier Wochen ist das Überbetriebliche Bildungszentrum (ÜBA) der Bau-Innung München-Ebersberg geschlossen. Im Interview erklären der Leiter der Bildungsstätte Sebastian Posselt sowie Ausbilder und Zimmermeister Wolfgang Weigl, inwiefern sie Verständnis für die Schließung haben.

❯ mehr



| Klimaschutz & Ressourcen

Mit Holzbau aus der Klimakrise?

Noch schaut die Politik zu, wie der Wald in Bedrängnis gerät. Nicht etwa weil er übernutzt oder überrannt wird. Es sind anhaltende „Kalamitäten“, die dem Wald zu schaffen machen. Mehr Holznutzung würde dem Wald helfen, sich zu erneuern. Aber eigenartige Marktbewegungen behindern sinnvolle Lösungen. Wo es genau klemmt und wie es funktionieren könnte, das beleuchtet der BR in seiner politischen Dokumentation „Mit Holzbau aus der Klimakrise?" (44 Min).

❯ mehr



| Verband & Innungen

Zurückgeschaut auf die Bezirksversammlungen

Hunderte Unternehmer von Zimmerer- und Holzbaubetrieben kommen jedes Jahr bei den Bezirksversammlungen des Landesinnungsverbandes zusammen. Pandemiebedingt müssen diese heuer leider ausfallen. Deshalb werfen wir einen Blick auf die Versammlungen im vergangenen Jahr, vor fünf und vor zehn Jahren in den sieben Regierungsbezirken.

❯ mehr



| Verband & Innungen

Online-Seminar "Vom Arbeitsvertrag zur Kündigung"

Über 20 Interessierte nahmen am Online-Seminar „Vom Arbeitsvertrag zur Kündigung – Update 2021“ des Zimmererverbandes am 19. Januar 2021 teil. Part II folgt am 27. Januar. Das Seminar bietet einen Überblick über die Rahmenbedingungen des Arbeitsrechtes und wichtige tarifvertragliche sowie gesetzliche Änderungen.

❯ mehr



| Verband & Innungen

Online-Seminare für Fachkräfte

In die Weiterbildung der Fachkräfte zu investieren, zahlt sich aus. Außerdem kann es als Mittel zur Fachkräftesicherung verstanden werden. Und wer braucht heutzutage keine qualifizierten Mitarbeiter? Daher bietet der Zimmererverband im Frühjahr 2021 eine Online-Seminarreihe für Fachkräfte an, die Inhalte fokussiert, die für sie wichtig sind. Die Reihe ist in folgende Themen gegliedert, sie werden in 90-minütigen Webmeetings behandelt.

❯ mehr



| Soziales & Tarifpolitik

Neuer gesetzlicher Mindestlohn

Der gesetzliche Mindestlohn hat sich ab 1. Januar 2021 auf 9,50 Euro je Zeitstunde erhöht. Weitere Erhöhungen sind ab 1. Juli 2021 auf 9,60 Euro, ab 1. Januar 2022 auf 9,82 Euro und ab 1. Juli 2022 auf 10,45 Euro beschlossen. Der gesetzliche Mindestlohn ist jedoch für die Baubetriebe nur dann von Bedeutung, wenn keine vorrangige Anwendung des Tarifvertrages Mindestlohn gilt.

❯ mehr



| Beruf & Bildung

„Das Zimmererhandwerk hat mir die Haut gerettet“

Ein Vierteljahrhundert arbeitete Markus Andres als selbstständiger Messebauer – doch dann kamen die Corona-Pandemie und damit Existenzängste. Deshalb startete der 50-Jährige im vergangenen September eine Zimmerer-Ausbildung beim Innungsbetrieb Zimmerei Leopold Göring in Starnberg. Andres sagt: „Das Zimmererhandwerk hat mir die Haut gerettet.“

❯ mehr

Im Archiv finden Sie die Beiträge der vergangenen Jahre,
beginnend mit dem Jahr 2015.